Ideensammlung #1

Ihr kennt das, man hat eine Idee, kann sie aber nicht verwirklichen, aus welchen Gründen auch immer.

Einige meiner Ideen, halte ich in dieser Reihe fest. Erstens um sie nicht zu vergessen und zweitens, damit sie bereits schriftlich festgehalten sind, und ich im Notfall sagen kann, dass es MEINE Ideen sind.

1. be.lauschbar.ch bzw unbe.lauschbar.ch

Diese Idee kam mir und meiner (mittlerweile leider ex-) Freundin, als wir in einem Restaurant sassen und wir das Gespräch am Nachbarstisch hörten und die Themen dann in unser Gespräch einfliessen lassen haben.

Bei diesem Projekt geht es darum eine Bar (oder Restaurant oder TeaRoom etc.) einzurichten. Das Besondere daran: Jeder Tisch sollte in einem eigenen „Raum“ (oder einer Kapsel usw.) sein, möglichst schalldicht.
Jeder dieser Räume hat nun ein Mikrofon und Lautsprecher integriert.
So wird zufallsgeneriert vom einen Tisch an den Anderen das Gespräch übertragen. Und zwar immer nur so ca. 2 Minuten. Aufgrund dieses Gespräches wird sich dann unter Umständen das Gespräch welches man selber gerade geführt hat vielleicht in eine andere Richtung drehen.

Was noch zu bestimmen ist, ist die zeitliche Abstimmung der Übertragungen. Man will ja nicht, dass ein Tisch gerade sendet und gleichzeitig ein Gespräch belauscht.  Zudem muss noch überlegt werden, wie lange die Lauschdauer sein soll und in welchem Intervall jeweils „gewechselt“ wird.

unbe.lauschbar ist dann im Prinzip das pure Gegenteil. Man hat seine Ruhe und man kann ohne Zuhörer über ein Thema reden, obwohl man in einem vollen Lokal sitzt.

Was man braucht: Location, Equipement, gute Mitarbeiter und vieleviele Kunden 😉

Foto: kreezzalee

Posted in Ideen.

igwigg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.